Das allgemeine Strafrecht | Hamburg

» Strafverteidigung im klassischen Strafrecht «

Kanzlei für Strafrecht

Just & Partner ist eine auf das Strafrecht spezialisierte Kanzlei in Hamburg. Wir betreuen unsere Mandanten in allen strafrechtlichen Fragen und Angelegenheiten. Auf dieser und den übrigen Seiten unserer Internetpräsenz können Sie sich einen Einblick über uns und unsere Tätigkeit im Strafrecht verschaffen.

Unser Aufgabenbereich

Unser Aufgabenbereich umfasst im allgemeinen Strafrecht die Verteidigung und Vertretung des Mandanten bei polizeilicher Vorladung, Anklage oder Strafbefehl. Befindet sich der Mandant in Untersuchungshaft, kümmern wir uns um die Durchführung einer Haftprüfung und legen gegebenenfalls Haftbeschwerde ein.

Der Gang zum Strafverteidiger

Je früher Sie einen kompetenten Strafverteidiger einschalten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, auf den Verlauf des Strafverfahrens noch positiven Einfluss nehmen zu können. Ein Strafverfahren bringt zwangsläufig eine gewisse Eilbedürftigkeit mit sich. Wir wissen das und kümmern uns deshalb auch kurzfristig um Ihr strafrechtliches Problem.

Das allgemeine Strafrecht

Im allgemeinen Strafrecht macht die klassische Strafverteidigung den Schwerpunkt unserer Arbeit aus. Wir verteidigen Sie dabei in Ermittlungs- und Strafverfahren gegenüber Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht in allen Instanzen. Zum allgemeinen Strafrecht gehören insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Strafrecht des Strafgesetzbuches (StGB)
    • Landesverrat und Gefährdung der äußeren Sicherheit
      • § 94 Landesverrat
        • Als Rechtsanwälte im Strafrecht in Hamburg verteidigen wir unsere Mandanten bei Landesverrat und Gefährdung der äußeren Sicherheit.
      • § 95 Offenbaren von Staatsgeheimnissen
      • § 96 Landesverräterische Ausspähung; Auskundschaften von Staatsgeheimnissen
      • § 97 Preisgabe von Staatsgeheimnissen
      • § 97a Verrat illegaler Geheimnisse
      • § 97b Verrat in irriger Annahme eines illegalen Geheimnisses
      • § 98 Landesverräterische Agententätigkeit
      • § 99 Geheimdienstliche Agententätigkeit
      • § 100 Friedensgefährdende Beziehungen
      • § 100a Landesverräterische Fälschung
    • Straftaten gegen ausländische Staaten
      • § 102 Angriff gegen Organe und Vertreter ausländischer Staaten
        • Als Anwalt Strafrecht Hamburg verteidigen wir unsere Mandanten bei Straftaten gegen ausländische Staaten.
      • § 103 Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten
      • § 104 Verletzung von Flaggen und Hoheitszeichen ausländischer Staaten
    • Straftaten gegen Verfassungsorgane sowie bei Wahlen und Abstimmungen
      • § 105 Nötigung von Verfassungsorganen
        • Bei Straftaten gegen Verfassungsorgane sowie bei Wahlen und Abstimmungen verteidigen wir unsere Mandanten als Anwälte im Strafrecht Hamburg gegenüber Staatsanwaltschaft und vor Gericht.
      • § 106 Nötigung des Bundespräsidenten und von Mitgliedern eines Verfassungsorgans
      • § 106b Störung der Tätigkeit eines Gesetzgebungsorgans
      • § 107 Wahlbehinderung
      • § 107a Wahlfälschung
      • § 107b Fälschung von Wahlunterlagen
      • § 107c Verletzung des Wahlgeheimnisses
      • § 108 Wählernötigung
      • § 108a Wählertäuschung
      • § 108b Wählerbestechung
      • § 108e Abgeordnetenbestechung
    • Straftaten gegen die Landesverteidigung
      • § 109 Wehrpflichtentziehung durch Verstümmelung
      • § 109a Wehrpflichtentziehung durch Täuschung
      • § 109d Störpropaganda gegen die Bundeswehr
      • § 109e Sabotagehandlungen an Verteidigungsmitteln
      • § 109f Sicherheitsgefährdender Nachrichtendienst
      • § 109g Sicherheitsgefährdendes Abbilden
      • § 109h Anwerben für fremden Wehrdienst
    • Widerstand gegen die Staatsgewalt
      • § 111 Öffentliche Aufforderung zu Straftaten
      • § 113 Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
      • § 114 Widerstand gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen
      • § 120 Gefangenenbefreiung
      • § 121 Gefangenenmeuterei
    • Straftaten gegen die öffentliche Ordnung
      • § 123 Hausfriedensbruch
      • § 124 Schwerer Hausfriedensbruch
      • § 125 Landfriedensbruch
      • § 125a Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs
      • § 126 Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten
      • § 127 Bildung bewaffneter Gruppen
      • § 129 Bildung krimineller Vereinigungen
      • § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen
      • § 129b Kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland; Erweiterter Verfall und Einziehung
      • § 130 Volksverhetzung
      • § 130a Anleitung zu Straftaten
      • § 131 Gewaltdarstellung
      • § 132 Amtsanmaßung
      • § 132a Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen
      • § 133 Verwahrungsbruch
      • § 134 Verletzung amtlicher Bekanntmachungen
      • § 136 Verstrickungsbruch; Siegelbruch
      • § 138 Nichtanzeige geplanter Straftaten
      • § 140 Belohnung und Billigung von Straftaten
      • § 142 Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
        • Als Anwalt Strafrecht Hamburg vertreten wir die Interessen unserer Mandanten bei Fahrerflucht gegenüber der Polizei sowie in einem sich anschließenden Strafverfahren.
      • § 145 Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln
      • § 145a Verstoß gegen Weisungen während der Führungsaufsicht
      • § 145c Verstoß gegen das Berufsverbot
      • § 145d Vortäuschen einer Straftat
    • Geld- und Wertzeichenfälschung
      • § 146 Geldfälschung
      • § 147 Inverkehrbringen von Falschgeld
      • § 148 Wertzeichenfälschung
      • § 149 Vorbereitung der Fälschung von Geld und Wertzeichen
      • § 152a Fälschung von Zahlungskarten, Schecks und Wechseln
      • § 152b Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion und Vordrucken für Euroschecks
    • Falsche uneidliche Aussage und Meineid
      • § 153 Falsche uneidliche Aussage
      • § 154 Meineid
      • § 155 Eidesgleiche Bekräftigungen
      • § 156 Falsche Versicherung an Eides Statt
      • § 157 Aussagenotstand
      • § 158 Berichtigung einer falschen Angabe
      • § 159 Versuch der Anstiftung zur Falschaussage
      • § 160 Verleitung zur Falschaussage
      • § 161 Fahrlässiger Falscheid; fahrlässige falsche Versicherung an Eides Statt
    • Falsche Verdächtigung
      • § 164 Falsche Verdächtigung
    • Straftaten, die sich auf Religion und Weltanschauung beziehen
      • § 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen
      • § 167 Störung der Religionsausübung
      • § 167a Störung einer Bestattungsfeier
      • § 168 Störung der Totenruhe
    • Straftaten gegen den Personenstand, die Ehe und die Familie
      • § 169 Personenstandsfälschung
      • § 170 Verletzung der Unterhaltspflicht
      • § 171 Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht
      • § 172 Doppelehe
      • § 173 Beischlaf zwischen Verwandten
    • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
      • § 174 Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen
      • § 174a Sexueller Mißbrauch von Gefangenen, behördlich Verwahrten oder Kranken und Hilfsbedürftigen in Einrichtungen
      • § 174b Sexueller Mißbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung
      • § 174c Sexueller Mißbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhältnisses
      • § 176 Sexueller Mißbrauch von Kindern
      • § 176a Schwerer sexueller Mißbrauch von Kindern
      • § 176b Sexueller Mißbrauch von Kindern mit Todesfolge
      • § 177 Sexuelle Nötigung; Vergewaltigung
      • § 178 Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung mit Todesfolge
      • § 179 Sexueller Mißbrauch widerstandsunfähiger Personen
      • § 180 Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger
      • § 180a Ausbeutung von Prostituierten
      • § 181a Zuhälterei
        • Wir verteidigen Sie als Anwalt Strafrecht in Hamburg gegenüber der Polizei sowie in einem sich gegebenenfalls anschließenden Strafverfahren gegen den Vorwurf der Zuhälterei.
      • § 182 Sexueller Mißbrauch von Jugendlichen
      • § 183 Exhibitionistische Handlungen
      • § 183a Erregung öffentlichen Ärgernisses
      • § 184 Verbreitung pornographischer Schriften
      • § 184a Verbreitung gewalt- oder tierpornographischer Schriften
      • § 184b Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften
      • § 184c Verbreitung, Erwerb und Besitz jugendpornographischer Schriften
      • § 184d Verbreitung pornographischer Darbietungen durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste
      • § 184e Ausübung der verbotenen Prostitution
      • § 184f Jugendgefährdende Prostitution
    • Beleidigung
      • § 185 Beleidigung
      • § 186 Üble Nachrede
      • § 187 Verleumdung
      • § 188 Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens
      • § 189 Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener
    • Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs
      • § 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes
      • § 201a Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen
      • § 202 Verletzung des Briefgeheimnisses
      • § 202a Ausspähen von Daten
      • § 202b Abfangen von Daten
      • § 202c Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten
      • § 203 Verletzung von Privatgeheimnissen
      • § 204 Verwertung fremder Geheimnisse
    • Straftaten gegen das Leben
      • § 211 Mord
      • § 212 Totschlag
      • § 213 Minder schwerer Fall des Totschlags
      • § 216 Tötung auf Verlangen
      • § 218 Schwangerschaftsabbruch
      • § 218b Schwangerschaftsabbruch ohne ärztliche Feststellung; unrichtige ärztliche Feststellung
      • § 218c Ärztliche Pflichtverletzung bei einem Schwangerschaftsabbruch
      • § 219a Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft
      • § 219b Inverkehrbringen von Mitteln zum Abbruch der Schwangerschaft
      • § 221 Aussetzung
      • § 222 Fahrlässige Tötung
    • Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
      • § 223 Körperverletzung
      • § 224 Gefährliche Körperverletzung
      • § 225 Mißhandlung von Schutzbefohlenen
      • § 226 Schwere Körperverletzung
      • § 227 Körperverletzung mit Todesfolge
      • § 229 Fahrlässige Körperverletzung
      • § 231 Beteiligung an einer Schlägerei
        • Werden Sie der Beteiligung an einer Schlägerei beschuldigt, verteidigen wir Sie als Anwalt Strafrecht in Hamburg gegenüber der Polizei sowie in einem sich gegebenenfalls anschließenden Strafverfahren. Dabei achten wir darauf, dass Ihre Rechte nicht in unzulässiger Weise eingeschränkt werden.
    • Straftaten gegen die persönliche Freiheit
      • § 232 Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung
      • § 233 Menschenhandel zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft
      • § 233a Förderung des Menschenhandels
      • § 234 Menschenraub
      • § 234a Verschleppung
      • § 235 Entziehung Minderjähriger
      • § 236 Kinderhandel
      • § 237 Zwangsheirat
      • § 238 Nachstellung
      • § 239 Freiheitsberaubung
      • § 239a Erpresserischer Menschenraub
      • § 239b Geiselnahme
      • § 239c Führungsaufsicht
      • § 240 Nötigung
      • § 241 Bedrohung
      • § 241a Politische Verdächtigung
    • Diebstahl und Unterschlagung

        Wir verteidigen Sie bei Diebstahl und Unterschlagung. Klicken Sie auf den Link, um zu erfahren, wie wir Sie anwaltlich bei Diebstahl verteidigen.

      • § 242 Diebstahl
      • § 243 Besonders schwerer Fall des Diebstahls
      • § 244 Diebstahl mit Waffen; Bandendiebstahl; Wohnungseinbruchdiebstahl
      • § 244a Schwerer Bandendiebstahl
      • § 246 Unterschlagung
      • § 248b Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs
      • § 248c Entziehung elektrischer Energie
    • Raub und Erpressung
      • § 249 Raub
      • § 250 Schwerer Raub
      • § 251 Raub mit Todesfolge
      • § 252 Räuberischer Diebstahl
      • § 253 Erpressung
      • § 255 Räuberische Erpressung
    • Begünstigung und Hehlerei
      • § 257 Begünstigung
      • § 258 Strafvereitelung
      • § 258a Strafvereitelung im Amt
      • § 259 Hehlerei
      • § 260 Gewerbsmäßige Hehlerei; Bandenhehlerei
      • § 260a Gewerbsmäßige Bandenhehlerei
      • § 261 Geldwäsche; Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte
    • Betrug und Untreue
      • § 263 Betrug
      • § 263a Computerbetrug
      • § 264 Subventionsbetrug
      • § 264a Kapitalanlagebetrug
      • § 265 Versicherungsmißbrauch
      • § 265a Erschleichen von Leistungen
      • § 265b Kreditbetrug
      • § 266 Untreue
      • § 266a Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt
      • § 266b Mißbrauch von Scheck- und Kreditkarten
    • Urkundenfälschung
      • § 267 Urkundenfälschung
      • § 268 Fälschung technischer Aufzeichnungen
      • § 269 Fälschung beweiserheblicher Daten
      • § 270 Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung
      • § 271 Mittelbare Falschbeurkundung
      • § 273 Verändern von amtlichen Ausweisen
      • § 274 Urkundenunterdrückung; Veränderung einer Grenzbezeichnung
      • § 275 Vorbereitung der Fälschung von amtlichen Ausweisen
      • § 276 Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen
      • § 276a Aufenthaltsrechtliche Papiere; Fahrzeugpapiere
      • § 277 Fälschung von Gesundheitszeugnissen
      • § 278 Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      • § 279 Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      • § 281 Mißbrauch von Ausweispapieren
    • Insolvenzstraftaten
      • § 283 Bankrott
      • § 283a Besonders schwerer Fall des Bankrotts
      • § 283b Verletzung der Buchführungspflicht
      • § 283c Gläubigerbegünstigung
      • § 283d Schuldnerbegünstigung
    • Strafbarer Eigennutz
      • § 284 Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels
      • § 285 Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel
      • § 287 Unerlaubte Veranstaltung einer Lotterie oder einer Ausspielung
      • § 288 Vereiteln der Zwangsvollstreckung
      • § 289 Pfandkehr
      • § 290 Unbefugter Gebrauch von Pfandsachen
      • § 291 Wucher
      • § 292 Jagdwilderei
      • § 293 Fischwilderei
      • § 297 Gefährdung von Schiffen, Kraft- und Luftfahrzeugen durch Bannware
    • Straftaten gegen den Wettbewerb
      • § 298 Wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen
      • § 299 Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr
      • § 300 Besonders schwere Fälle der Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr
    • Sachbeschädigung
      • § 303 Sachbeschädigung
      • § 303a Datenveränderung
      • § 303b Computersabotage
      • § 304 Gemeinschädliche Sachbeschädigung
      • § 305 Zerstörung von Bauwerken
      • § 305a Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel
    • Gemeingefährliche Straftaten
      • § 306 Brandstiftung
      • § 306a Schwere Brandstiftung
      • § 306b Besonders schwere Brandstiftung
      • § 306c Brandstiftung mit Todesfolge
      • § 306d Fahrlässige Brandstiftung
      • § 306f Herbeiführen einer Brandgefahr
      • § 307 Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie
      • § 308 Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion
      • § 309 Mißbrauch ionisierender Strahlen
      • § 310 Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens
      • § 311 Freisetzen ionisierender Strahlen
      • § 312 Fehlerhafte Herstellung einer kerntechnischen Anlage
      • § 313 Herbeiführen einer Überschwemmung
      • § 314 Gemeingefährliche Vergiftung
      • § 315 Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr
      • § 315a Gefährdung des Bahn-, Schiffs- und Luftverkehrs
      • § 315b Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr
      • § 315c Gefährdung des Straßenverkehrs
      • § 315d Schienenbahnen im Straßenverkehr
      • § 316 Trunkenheit im Verkehr
      • § 316a Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer
      • § 316b Störung öffentlicher Betriebe
      • § 316c Angriffe auf den Luft- und Seeverkehr
      • § 317 Störung von Telekommunikationsanlagen
      • § 318 Beschädigung wichtiger Anlagen
      • § 319 Baugefährdung
      • § 323a Vollrausch
      • § 323b Gefährdung einer Entziehungskur
      • § 323c Unterlassene Hilfeleistung
    • Straftaten gegen die Umwelt
      • § 324 Gewässerverunreinigung
      • § 324a Bodenverunreinigung
      • § 325 Luftverunreinigung
      • § 325a Verursachen von Lärm, Erschütterungen und nichtionisierenden Strahlen
      • § 326 Unerlaubter Umgang mit Abfällen
      • § 327 Unerlaubtes Betreiben von Anlagen
      • § 328 Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern
      • § 329 Gefährdung schutzbedürftiger Gebiete
      • § 330 Besonders schwerer Fall einer Umweltstraftat
      • § 330a Schwere Gefährdung durch Freisetzen von Giften
    • Straftaten im Amt
      • § 331 Vorteilsannahme
      • § 332 Bestechlichkeit
      • § 333 Vorteilsgewährung
      • § 334 Bestechung
      • § 335 Besonders schwere Fälle der Bestechlichkeit und Bestechung
      • § 336 Unterlassen der Diensthandlung
      • § 339 Rechtsbeugung
      • § 340 Körperverletzung im Amt
      • § 343 Aussageerpressung
      • § 344 Verfolgung Unschuldiger
      • § 345 Vollstreckung gegen Unschuldige
      • § 348 Falschbeurkundung im Amt
      • § 352 Gebührenüberhebung
      • § 353 Abgabenüberhebung; Leistungskürzung
      • § 353a Vertrauensbruch im auswärtigen Dienst
      • § 353b Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht
      • § 353d Verbotene Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen
      • § 355 Verletzung des Steuergeheimnisses
      • § 356 Parteiverrat
      • § 357 Verleitung eines Untergebenen zu einer Straftat
  • Arznei- und Betäubungsmittelstrafrecht
    • Arzneimittelgesetz (AMG)
      • § 95 Strafvorschriften
      • § 96 Strafvorschriften
      • § 97 Bußgeldvorschriften
    • Betäubungsmittelgesetz (BtmG)

        Wir verteidigen Sie bei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Klicken Sie auf den Link, um zu erfahren, wie wir Sie anwaltlich im Drogenstrafrecht verteidigen.

      • § 29 Straftaten
      • § 29a Straftaten
      • § 30 Straftaten
      • § 30a Straftaten
      • § 30b Straftaten
      • § 32 Ordnungswidrigkeiten
  • Internetstrafrecht

      Das Internetstrafrecht - auch Cybercrime genannt - umfasst Straftaten, die einen besonderen Bezug zum Internet und zu Computern aufweisen.

  • Jugendstrafrecht

      Der Begriff Jugenstrafrecht bezeichnet in erster Linie das für junge Täter geltende Sonderstrafprozessrecht des Jugendgerichtsgesetzes (JGG), das bei Verfahren gegen Jugendliche Anwendung findet und von der Strafprozessordnung abweicht. Es gilt der Grundsatz Erziehung vor Strafe.

  • Umweltstrafrecht

      Das Umweltstrafrecht dient dem Naturschutz, dem Gewässer- und Bodenschutz, dem Immissions- und Strahlenschutz sowie dem Schutz vor unsachgemäßem Umgang mit Abfällen Einschlägige strafrechtliche Normen finden sich im Strafgesetzbuch (StGB) sowie in vielen Fachgesetzen.

  • Verkehrsstrafrecht

      Das Verkehrsstrafrecht umfasst sämtliche Straftaten mit Bezug zum Verkehr auf öffentlichem Verkehrsgrund. Erfasst werden neben dem Straßenverkehr auch der Bahn-, Schiffs- und der Luftverkehr. Klassische Verkehrsstraftaten sind das Fahren ohne Fahrerlaubnis, das unerlaubte Entfernen vom Unfallort (umgangssprachlich auch als Fahrerflucht oder Unfallflucht bezeichnet) oder die Trunkenheit im Verkehr.

  • Völkerstrafrecht

      Das klassische Völkerstrafrecht erfasst Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie das Verbrechen der Aggression (Angriffskrieg).

  • Waffenstrafrecht
    • Kriegswaffenkontrollgesetz (KrWaffKontrG)
      • § 19 Strafvorschriften gegen Atomwaffen
      • § 20 Strafvorschriften gegen biologische und chemische Waffen
      • § 20a Strafvorschriften gegen Antipersonenminen und Streumunition
      • § 21 Taten außerhalb des Geltungsbereichs dieses Gesetzes
      • § 22a Sonstige Strafvorschriften
      • § 22b Verletzung von Ordnungsvorschriften
    • Waffengesetz (WaffG)
      • § 51 Strafvorschriften
      • § 52 Strafvorschriften
      • § 52a Strafvorschriften
      • § 53 Bußgeldvorschriften
  • Wehrstrafrecht
    • Wehrstrafgesetz (WStG)
      • Straftaten gegen die Pflicht zur militärischen Dienstleistung
        • § 15 Eigenmächtige Abwesenheit
        • § 16 Fahnenflucht
        • § 17 Selbstverstümmelung
        • § 18 Dienstentziehung durch Täuschung
      • Straftaten gegen die Pflichten der Untergebenen
        • § 19 Ungehorsam
        • § 20 Gehorsamsverweigerung
        • § 21 Leichtfertiges Nichtbefolgen eines Befehls
        • § 22 Verbindlichkeit des Befehls, Irrtum
        • § 23 Bedrohung eines Vorgesetzten
        • § 24 Nötigung eines Vorgesetzten
        • § 25 Tätlicher Angriff gegen einen Vorgesetzten
        • § 27 Meuterei
        • § 28 Verabredung zur Unbotmäßigkeit
        • § 29 Taten gegen Soldaten mit höherem Dienstgrad
      • Straftaten gegen die Pflichten der Vorgesetzten
        • § 30 Mißhandlung
        • § 31 Entwürdigende Behandlung
        • § 32 Mißbrauch der Befehlsbefugnis zu unzulässigen Zwecken
        • § 33 Verleiten zu einer rechtswidrigen Tat
        • § 34 Erfolgloses Verleiten zu einer rechtswidrigen Tat
        • § 35 Unterdrücken von Beschwerden
        • § 36 Taten von Soldaten mit höherem Dienstgrad
        • § 37 Beeinflussung der Rechtspflege
        • § 38 Anmaßen von Befehlsbefugnissen
        • § 39 Mißbrauch der Disziplinarbefugnis
        • § 40 Unterlassene Mitwirkung bei Strafverfahren
        • § 41 Mangelhafte Dienstaufsicht
      • Straftaten gegen andere militärische Pflichten
        • § 42 Unwahre dienstliche Meldung
        • § 43 Unterlassene Meldung
        • § 44 Wachverfehlung
        • § 45 Pflichtverletzung bei Sonderaufträgen
        • § 46 Rechtswidriger Waffengebrauch
        • § 48 Verletzung anderer Dienstpflichten
  • Neben dem klassischen Strafrecht gibt es noch das Wirtschaftsstrafrecht und das Steuerstrafrecht. Informationen zu unserer Tätigkeit in diesen beiden Bereichen finden Sie in der rechten Linkleiste unter dem Punkt Tätigkeitsbereiche. Daneben sei auf unser Glossar verwiesen.